Neuzugang: Rayman und seine martialischen Freunde

Meine Retro-Einkäufe halten sich dieses Jahr ziemlich in Grenzen und ganz allgemein nehmen zur Zeit digitale Games den Großteil meines Gaming-Budgets ein, aber kürzlich verirrten sich dann doch wieder ein Paar Großbriefe zu mir. Rayman feierte ja kürzlich ein erfeuliches 2D-Comeback und umso mehr freue ich mich, endlich den Erstling für SEGAs Saturn in meine Sammlung aufnehmen zu können. Dazu kommt dann noch der Action-JRPG Geheimtipp Nier, der trotz einiger Schwächen von vielen gelobt wird und Teil 3 von so einer Ballerspiel-Reihe, die wohl gerade ziemlich angesagt ist. Ok, der Hype um die neuen CoD’s ist total unverdient und ich war schon von MW 1 & 2 enttäuscht, aber es kam sehr wenig und die alten CoD’s waren gar nicht so verkehrt. Das Trio hab ich günstig vom Blogger-Kollegen Antidote bekommen und SEGA’s SciFi Action Binary Domain gabs für kleines Geld bei Amazon.


About Poly

Roberto (aka Poly) hat Polygonien 2012 gegründet, weil er der Indie-Szene etwas zurückgeben und auf die vielen Perlen aufmerksam machen wollte. Er ist mit dem Mega Drive aufgewachsen, hält den Dreamcast für die beste Konsole aller Zeiten und besitzt viel zu viele Videospiele. Er ist Co-Admin von Sega-DC.de, schreibt Gast-Artikel für befreundete Games-Blogs und hilft auf Buy Some Indie Games aus.

6 Comments

  1. Dominik

    / Antworten

    Oh Nier! Hab ich schon länger auf der Liste. Schreib doch bitte mal irgendwann, was du davon hälst, wenn du es gespielt hast. Würde mich sehr interessieren.


  2. Flat Eric

    / Antworten

    Rayman Saturn! 🙂 Hervorragend! Dazu gibt es einen hervorragenden „Battle of the Ports“ Video-Podcast: http://www.youtube.com/watch?v=6G4EaM9Yzx0

    Viel Spaß damit!


  3. zuckerlundzynismen

    / Antworten

    Nier! Fantastisches Spiel, wenn auch manchmal etwas ungeschliffen und die Hintergründe des Geschehens können verdammt vage sein. Cavia halt.


Leave Comment