Unterstützen: Darkwood

Entwickler: Acid Wizard Studio | Plattform: PC / Mac / Linux
Genre: Survival | Horror | Top-Down | 2.5D
IndieGoGo Kampagne | Website | Steam Greenlight

Dass man auch mit relativ einfachen Mitteln eine dichte Atmosphäre erschaffen kann, habe ich hier zwar schon öfter betont, aber wohl kaum ein Titel zeigt das so gut wie das kleine Indie-Projekt Darkwood. Darin schicken euch die Entwickler von Acid Wizard Studio aus der Top-Down Perspektive in den namensgebenden Wald und lehren euch so richtig das Fürchten.

pc darkwood house

Auf den ersten Blick wirkt der Titel noch recht unscheinbar, aber spätestens beim Betrachten des zweiten Pre-Alpha Gameplay Trailers wird klar, dass die Macher ihre simpel anmutenden Mittel mit geradezu grausamer Effektivität nutzen. Während ihr euch immer weiter ins düstere Dickicht wagt, erhellt nur eine kleine Taschenlampe euren Weg und ihr könnt kaum etwas erkennen, aber die unheimlichen Geräusche lassen schon erahnen, dass in den Schatten irgendetwas auf euch lauert.

pc darkwood quest

Obwohl die Perspektive eher an vergangene Zeiten erinnert, finden sich in Darkwood viele Elemente moderner Survival Games. Allen voran das Crafting System, mit dem ihr die verschiedensten Materialien in nützliche Gegenstände – z.B. Fallen oder Waffen – verwandeln und so euer Ableben ein wenig hinauszögern könnt. Der effiziente Einsatz eurer bescheidenen Ausrüstung ist essentiell und dementsprechend lässt man eurer Kreativität hier auch viel Freiraum. Statt das Risiko einer direkten Konfrontation auf sich zu nehmen könnt ihr auch eine Bärenfalle aufstellen und es mit einem Stück Fleisch anlocken. Dann noch eine Benzinspur bis zur rettenden Hütte gelegt und schon könnt ihr der Bestie ein feuriges Ende bereiten.

pc darkwood door

Neben den vielen Möglichkeiten zum Experimentieren dürfte vor allem die zufällig generierte Umgebung dafür sorgen, dass der Kampf ums Überleben nicht so schnell langweilig wird. Mit einer richtigen Story, geheimnisvollen NPCs und kleinen Quests sowie Rätseln will man außerdem der Leblosigkeit entgegenwirken, an der so viele zufällig generierte Welten leiden. Auch die obligatorischen RPG-Elemente sind vorhanden und statten euren Charakter mit weiteren Fähigkeiten aus, die ihr auch dringend brauchen werdet. Zu guter Letzt wird wohl insbesondere das Perma-Death System dafür sorgen, dass ihr ständig unter Strom steht und euch nie sicher fühlen dürft.

pc darkwood npc

Aktuell läuft auf IndieGoGo eine Crowdfunding Kampagne für Darkwood, mit der das polnische Entwickler-Trio 40.000 $ sammeln möchte. Etwa eine Woche vor dem Ende der Kampagne ist dieses Ziel auch nahezu erreicht und mit der verbleibenden Zeit erreicht man hoffentlich auch noch einige der Stretch Goals. Bei 55.000 $ gibt es beispielsweise einen kostenlosen DLC für alle Unterstützer und sollten sie sogar noch die stolze Summe von 150.000 $ erreichen, dann könnten wir uns in einem separaten Koop-Modus um die Wette gruseln.

pc darkwood artwork

Obwohl das Projekt schon erfolgreich finanziert ist, solltet ihr also unbedingt noch einen Blick auf die Kampagne werfen und andere darauf aufmerksam machen oder selbst etwas beisteuern. Übrigens sichert ihr euch bereits für 10 $ eine DRM-Freie Version des Spiels.


About Poly

Roberto (aka Poly) hat Polygonien 2012 gegründet, weil er der Indie-Szene etwas zurückgeben und auf die vielen Perlen aufmerksam machen wollte. Er ist mit dem Mega Drive aufgewachsen, hält den Dreamcast für die beste Konsole aller Zeiten und besitzt viel zu viele Videospiele. Er ist Co-Admin von Sega-DC.de, schreibt Gast-Artikel für befreundete Games-Blogs und hilft auf Buy Some Indie Games aus.

One Comment

  1. grenzreiter

    / Antworten

    Verdammt, so langsam müsste ich mir ne Liste machen…


Leave Comment