Meine ersten Gedanken beim Thema übernatürlich waren Geister und vor allem die Project Zero (bzw. Fatal Frame)-Reihe, da diese Serie aber ziemlich sicher auch von anderen erwähnt werden wird und ich Außerirdische nur bedingt mit dem Thema verbinde, habe ich mich für Folgendes entschieden:

Haunting – starring Polterguy
Bereits vor fast 20 Jahren für SEGAs Mega Drive erschienen, ist es zweiffellos eines der ungewöhnlichsten Spiele des Publisher-Riesen Electronic Arts. In der Rolle eines Geistes, der sich Polterguy nennt, ist es eure Aufgabe quasi in die Rolle der Paranormal Activity Macher zu schlüpfen und eine versnobte Familie nicht nur gehörig zu erschrecken sondern schlußendlich aus dem Haus zu jagen. Dazu wandelt ihr unsichtbar – nur der Hund kann eure Anwesend spüren – durch die Zimmer und springt in allerlei Alltagsgegenstände. Fortan verwandelt ihr den Wohnzimmerteppich in eine brodelnde Lavagrube, jagt Leute mit einer fliegenden Kettensäge durch die Garage oder lasst einen Hai aus dem Aquarium springen. All das verbraucht jedoch Ectoplasma – Ghostbusters lässt grüßen – ,welches die verschreckten Bewohner hinterlassen. Geht euch mal das Ectoplasma gänzlich aus, dann müsst ihr in die gefährliche Unterwelt hinabsteigen und dort neues Plasma sammeln.

Leider nutzt sich das Spielprinzip recht schnell ab und die Abstecher in die Unterwelt waren eher nervig, aber es ist ein wirklich ausgefallenes Spiel und nicht zuletzt darum in meiner Erinnerung geblieben. Wer es damals verpasst hat oder einfach noch mal spielen mag, der kann übrigens auch auf die EA Replay Collection (ab ca. 6 €) für die PSP zurückgreifen.

Getaggt mit: 16bit, 2d, 52 games, ea, günstige Spiele, haunting, horror, mega drive, psp, released 1993, retro, sega, video