Ein riesiger Roboter wandert scheinbar ziellos durch die leblosen Überreste unserer Zivilisation. Der Himmel ist finster, alles ist von Asche bedeckt und die Menschen sind zu staubigen Mahnmalen geworden. Wie konnte das passieren? Ist die Menschheit einer Katastrophe zum Opfer gefallen oder in ihrer Ignoranz mit Vollgas ins Verderben gerast?

Maxime Tiberghiens Beyond Us könnte man vielleicht als deprimierende Kurzfilm-Fassung von Disneys Wall-E beschreiben. Wir Menschen haben die Erde unbewohnbar gemacht und nur ein einsamer Roboter ist noch da. Der 3D-Short ist visuell zwar eher einfach gehalten aber effektiv und der stählerne Riese hätte auch in Sonys Shadow of the Colossus eine gute Figur gemacht. Nicht gerade erheiternde vier Minuten, aber dennoch sehenswert.

Sonntags-Shorts? Der Sonntag ist zum Faulenzen da und um euch den gemütlichen Morgen in Shorts noch etwas zu versüßen, präsentiere ich euch Sonntags einen animierten Kurzfilm, der nicht nur toll aussieht, sondern auch noch kostenlos zu sehen ist.

Getaggt mit: animation, endzeit, kurzfilm, Maxime Tiberghien