About Us

Member Login

Lost your password?

Registration is closed

Sorry, you are not allowed to register by yourself on this site!

You must either be invited by one of our team member or request an invitation by contacting us via contact page.

Note: If you are the admin and want to display the register form here, log in to your dashboard, and go to Settings > General and click "Anyone can register".

Home > Posts tagged "mac"
Do as the white man does – Herald: An Interactive Period Drama Book I & II im Test



Devan Rensburg ist alles andere als ein geborener Seemann. Er ist eher schmächtig, recht intelligent und er lässt sich nicht gern herumkommandieren. Trotzdem heuert er an einem schicksalhaften Tag im Jahr 1857 auf der HLV Herald an. Das prächtige Handelsschiff ist das Prunkstück in der stolzen Flotte des Protektorats, doch...
Leben im ewigen Eis: Eternal Winter in der Early Access Vorschau



Meteorologisch sind wir zwar noch im Winter, aber der Blick aus meinem Fenster hat leider so gar nichts mehr mit weißer Pracht zu tun. Dank unserer halbherzigen Bemühungen in Sachen Klimawandel wird das in Zukunft vermutlich sogar noch schlimmer werden und so bleibt mir mal wieder nur die Flucht in...
Tanglewood: Neues Mega Drive Spiel auf Kickstarter



Vor rund sechs Jahren erschien mit Pier Solar and the Great Architects das bislang letzte große Spiel für SEGAs Mega Drive, doch wer glaubt, dass die 16-Bit-Konsole jetzt endgültig zum alten Eisen gehört, der irrt. Mit Tanglewood ist aktuell ein überaus ambitionierter Indie-Titel in Entwicklung, der speziell auf die Hardware...
Ein Adventure wie ein Rausch – Karma. Incarnation 1 im Test



Es gibt Spiele, die sehen auf den ersten Blick ziemlich unscheinbar aus, aber wenn man sie dann spielt, hauen sie einen richtig aus den Socken. Entweder, weil sich hinter der schlichten Optik eine gelungene Mechanik verbirgt, oder aber, weil Screenshots nicht der wahren Schönheit des Spiels gerecht werden. Das verrückte...
Mein Freund, der Bordcomputer: Event[0] im Test



So gut die Texte auch geschrieben sein mögen, am Ende laufen die Gespräche mit Charakteren heutzutage doch eigentlich immer nach dem gleichen Schema ab. Ob Blockbuster-RPG von Bioware oder cineastisches Adventure von Telltale Games, eure einzige Möglichkeit zur Kommunikation sind eine handvoll vorgefertigter Fragen, die letztlich nur als Link auf...
You’re as cold as ice: Near Death im Test



Das noch recht junge Genre der Survival-Games boomt noch immer und Spiele wie ARK oder Rust belegen regelmäßig Spitzenplätze bei den Spielerzahlen, aber bei mir hat sich die anfängliche Euphorie ins Gegenteil verkehrt. Viele der Genre-Hits befinden sich zwar schon länger in meiner Library, wirklich gespielt habe ich aber nur...
Flashback in der Sowjetunion: DreamBreak im Test



Paul Cuisset’s Action-Adventure Flashback, das Anfang der Neunziger auf allen wichtigen Plattformen erschienen ist, gilt heute als einer der herausragendsten Titel seiner Zeit verehrt und mit seiner cineastischen Präsentation erschuf es Szenen, die sich bei vielen Spielern bis heute ins Gedächtnis gebrannt haben. Auch der russische Indie-Entwickler Aist hat den...
Meat Boys Cousin aus Deutschland: On Rusty Trails im Test



Obwohl das Black Pants Game Studio bereits mehrere Spiele veröffentlicht und auch schon diverse Preise gewonnen hat, steht es noch immer im Schatten der hiesigen Entwicklerstars wie Daedalic oder Deck 13. Zu Unrecht, wie ich finde, denn die Spiele des kleinen Teams aus Kassel (und Berlin) gehören zwar nicht in...
Fund This: Quench und Fear Effect Sedna



Quench Das kanadische Studio Axon Interactive, das vom Ehepaar Tabby und Jeff Rose gegründet wurde, hat sich bislang vornehmlich mit Webdesign und dergleichen durchgeschlagen, aber das soll sich nun ändern. Mit Quench wollen sie zeigen, was wirklich in ihnen steckt und sich einen Platz in der Indie-Szene erkämpfen. Doch während...
Dem pixeligen Ripper auf der Spur: The Slaughter – Act 1 im Test



Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nicht vom Serienmörder Jack The Ripper gehört hat. Im Londoner East End des Jahres 1888 soll er mindestens fünf Prostituierte auf bestialische Weise ermordet haben und da man die Morde nie aufklären konnte, ranken sich heute unzählige Theorien rund um ihn und seine...