About Us

Member Login

Lost your password?

Registration is closed

Sorry, you are not allowed to register by yourself on this site!

You must either be invited by one of our team member or request an invitation by contacting us via contact page.

Note: If you are the admin and want to display the register form here, log in to your dashboard, and go to Settings > General and click "Anyone can register".

Home > Posts tagged "indie"
E.T. nach Hause ballern: E.T. Armies im Test



Wenn man mal von der legendären Prince of Persia-Reihe absieht, gibt es kaum ein prominentes Beispiel für die Verbindung von Videospielen und dem Orient. Dass Games aber auch dort schon längst ein Teil der Popkultur geworden sind und sich mittlerweile auch in Marokko oder Saudi-Arabien Spieleentwickler finden lassen, wissen wir...
Screenshot-Parade Nr.4



Die Screenshot-Parade geht in die vierte Runde und erneut habe ich viel mehr Projekte gefunden als ich hier unterbringen kann. Dafür sollte aber wieder für jeden etwas dabei sein. Also dann liked und folgt mal was das Zeug hält 🙂
Dem pixeligen Ripper auf der Spur: The Slaughter – Act 1 im Test



Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nicht vom Serienmörder Jack The Ripper gehört hat. Im Londoner East End des Jahres 1888 soll er mindestens fünf Prostituierte auf bestialische Weise ermordet haben und da man die Morde nie aufklären konnte, ranken sich heute unzählige Theorien rund um ihn und seine...
Screenshot-Parade Nr.3



Die Bedingungen für die dritte Screenshot Parade waren diesmal durch den Global Gamejam und viel Hashtag-Spam nicht leicht, aber ich habe dennoch dutzende Projekte entdeckt, die eine Erwähnung verdient hätten. Leider kann ich unmöglich alle davon in diesen Post packen, aber einige davon werden es sicherlich in eine spätere Ausgabe...
Unterstuetzen: Ira – Act 1: Pilgrimage



Bereits im April des letzten Jahres versuchte das Indie-Trio von Ore Creative sein Glück auf Kickstarter, um sein Adventure Ira zu finanzieren. Leider lief die Kampagne jedoch gar nicht gut und wurde schließlich schweren Herzens vorzeitig abgebrochen. Doch die Jungs haben sich davon nicht entmutigen lassen, sondern stattdessen hart an...
Versteckspiele im Wien der 30er Jahre: Calvino Noir im Test



Wer meine Tests zu Hot Tin Roof, The Detail usw. gelesen hat, der dürfte wissen, dass ich eine Schwäche für Spiele im (Film) Noir-Stil habe. Mit Calvino Noir hatten mich Dan Walters und sein Team daher recht schnell am Haken, denn mit ihrem Debüt-Titel erfüllen sie quasi jeden Punkt auf...
Screenshot-Parade Nr.2



Mit etwas Verspätung kommt hier die zweite Runde der Screenshot-Parade. In der Screenshot-Parade zeige ich jede Woche interessante Neuentwicklungen, die ich unter dem Twitter-Hashtag #screenshotsaturday gefunden habe.
Mit Mikrofon auf Geisterjagd: Sylvio im Test



Juliette Waters ist Geisterjägerin, doch Energiestrahler und Protonen-Pack gehören nicht zu ihrer Ausrüstung. Stattdessen setzt sie auf Mikrofon und Tonbandgerät, mit deren Hilfe sie versucht, die Geister zu kontaktieren und ihnen den Weg ins Licht zu weisen. Das verlassene Saginaw Erholungsgebiet ist dafür geradezu prädestiniert, denn auf dem riesigen Gelände...
Verlosung: Residue – Final Cut (Steam)



Ich finde zwar, dass Residue den Preis von 6 € absolut wert ist, aber ich habe auch noch einen Steam-Key hier, den ihr mit etwas Glück gewinnen könnt. Schreibt mir einfach in die Kommentare, warum ihr den Key haben wollt und schon seid ihr im Lostopf. Meine wenigen Stammleser haben...
Indie-Review: Residue – Final Cut



Wann habt ihr das letzte Mal ein Spiel durchgespielt und direkt im Anschluss eine Stunde lang Hintergrundrecherche auf Wikipedia und Google Earth betrieben? Noch nie? Nun, ich bisher auch nicht, aber bei Residue ist mir genau das passiert.