Klangwelten: NeoTokyo OST

Ed Harrisons Soundtrack zu NeoTokyo ist zwar Pay what you want auf Bandcamp, also im Grunde auch gratis zu haben, aber dieser OST ist so unglaublich gut, dass ich einfach Geld dafür zahlen musste.
Der Soundtrack gehört zur Half-Life 2 Mod NeoTokyo – die ich in einem späteren Beitrag näher vorstellen werde – und zählt locker zu den besten OSTs, die ich jemals hören durfte. Die Mod wurde u.a. von Ghost in the Shell inspiriert und der OST fängt die Stimmung einer epischen Cyberpunk-Welt auf grandiose Weise ein.

Wer bei Stücken wie Annul, Departure, Haka oder Tachi keine Gänsehaut bekommt, der ist kein Cyberpunk-Fan.


About Poly

Roberto (aka Poly) hat Polygonien 2012 gegründet, weil er der Indie-Szene etwas zurückgeben und auf die vielen Perlen aufmerksam machen wollte. Er ist mit dem Mega Drive aufgewachsen, hält den Dreamcast für die beste Konsole aller Zeiten und besitzt viel zu viele Videospiele. Er ist Co-Admin von Sega-DC.de, schreibt Gast-Artikel für befreundete Games-Blogs und hilft auf Buy Some Indie Games aus.

2 Comments

  1. Spiritogre

    / Antworten

    Hey, danke für den Hinweis. Der Soundtrack war wirklich toll. Erinnerte mich ein wenig an Xenogears: Humans & Gears OC Remix, den ich jedoch noch einen kleinen Ticken besser finde: http://xenogears.ocremix.org


  2. Der Metabølist

    / Antworten

    Echt ein episches Teil! Danke für den Tipp!


Leave Comment