Web-Game: Bowja the Ninja

Publisher / Entwickler: Pencilkids
Plattform: PC (Browser/Flash) | Genre: Adventure / 2D
Release: 2008 | Kann hier gespielt werden

Ich bin eigentlich kein großer Fan vom Browser-Gaming, aber hin und wieder verirrt sich dann doch mal eines dieser Spielchen in meinen Browser. Während der Großteil dieser Titel wohl guten Gewissens ignoriert werden kann, gibt es doch auch ein Paar Exemplare, die man in Büro und Co. gern mal starten darf, wenn Handheld oder Smartphone nicht zur Hand sind.

Ein gutes Beispiel für ein Paar spaßige Flash-Minuten zwischendurch ist Bowja the Ninja. In dem 2D-Adventure helft ihr einem kleinen Ninja dabei in eine geheime Basis einzudringen, um dort einen Kampfroboter unschädlich zu machen. Genre-typisch sucht ihr den Bildschirm nach klickbaren Objekten ab, schaltet damit Wachen aus oder setzt Maschinen in Gang und dazwischen sucht ihr den Ausgang aus einem kleinen Labyrinth.

Nach spätestens 10 Minuten habt ihr euren Auftrag erledigt und hoffentlich eine langweilige Wartezeit oder Pause gut überbrückt. Natürlich ist Bowja the Ninja im Grunde nichts Besonderes, aber die knuddelige Optik hat mir gut gefallen. Habt ihr also gerade ein Paar Minuten über, dann könnt ihr es u.a. hier auf NewGrounds spielen.


About Poly

Roberto (aka Poly) hat Polygonien 2012 gegründet, weil er der Indie-Szene etwas zurückgeben und auf die vielen Perlen aufmerksam machen wollte. Er ist mit dem Mega Drive aufgewachsen, hält den Dreamcast für die beste Konsole aller Zeiten und besitzt viel zu viele Videospiele. Er ist Co-Admin von Sega-DC.de, schreibt Gast-Artikel für befreundete Games-Blogs und hilft auf Buy Some Indie Games aus.

2 Comments

  1. Akai

    / Antworten

    Süßes kleines Spiel, perfekt für Zwischendurch, um etwas Langeweile zu überbrücken 🙂 ich mag den leicht steigernden Schwierigkeitsgrad und natürlich den Stil. So im Grunde bin ich zwischendurch immer für FlashGames zu haben, es muss nicht perfekt sein und einfach etwas Spaß für ein paar Minuten bringen.

    Ne selbst organisierte GamesCon wär auch was cooles, ja die Besucherzahlen der GamesCom sind in den letzten Jahren wirklich grenzwertig geworden, wenn man sich nur mal ansieht welche Massnahmen jetzt ergriffen worden, Wochenendtickets nur im Vorverkauf. Mal sehen wohin sich das entwickelt.


  2. pietcouchcastle

    / Antworten

    Oh, sehr schön. Hat mich erfolgreich abgelenkt, deshalb meide ich meist Webgames 🙂


Leave Comment