About Us

Member Login

Lost your password?

Registration is closed

Sorry, you are not allowed to register by yourself on this site!

You must either be invited by one of our team member or request an invitation by contacting us via contact page.

Note: If you are the admin and want to display the register form here, log in to your dashboard, and go to Settings > General and click "Anyone can register".

Home > Indie > Indie-Tipp: Ninja Exorcist

Indie-Tipp: Ninja Exorcist

Publisher / Entwickler: Nebula Game Studios
Plattform: Xbox 360 (XBLIG) / PC | Genre: Action / Side-Scroller / 2D
Release: Juni 2012 | Preis: 80 MS Points | Website

Vor allem in den Neunzigern waren die unsichtbaren Killer Japans unheimlich beliebt bei Spielern und Entwicklern. Auf dem Mega Drive erlangte Shinobi absoluten Kult-Status, die PlayStation machte in Tenchu das Schleichen zur Kunst und Tecmos Ninja Gaiden weckt in Xbox-Fans noch heute traumatische Erinnerungen. In der aktuellen Generation mussten die Schattenkrieger bis auf wenige Ausnahmen den muskelbepackten Söldnern, patriotischen Soldaten und westlicheren Assassinen weichen. Die Lehren des Ninjutsu scheinen jedoch noch nicht ganz verloren, denn in Ninja Exorcist reist ihr zurück ins feudale Japan.

Die Nebula Games Studios wollen in dem Sidescroller an die Tugenden der alten 16-Bit Ninjas anknüpfen und das Repertoire um ein Paar neue Elemente erweitern. So kommt Beispielsweise bei den Sprung- und Klettereinlagen auch ein Enterhaken zum Einsatz und im Kampf rückt ihr den Gegnern nicht nur mit Schwert und Shuriken zu Leibe, sondern greift auch mal auf Spezial-Moves oder Stealth-Kills zurück.

Für Langzeitmotivation sollen die kleinen RPG-Elemente in Form von Level-Ups und 3 Skill-Trees sorgen und für zukünftige Episoden – man plant eine Trilogie – verspricht man sogar eine offenere Spielwelt im Stile eines Metroidvania, mit allerlei versteckten Secrets und weiteren NPCs. Präsentiert wird das ganze in Full HD und mit hübschen, handgezeichneten Grafiken in traditionellem 2D.

Die versprochenen Features der ersten Episode von Ninja Exorcist zeigen, dass Nebula Games keinen Ninja-Klassiker verpasst haben und ihre Ambitionen deutlich über denen der meisten XBLIG Titel liegen. Es wird nicht leicht sein, diesen Ansprüchen gerecht zu werden, aber der erste Trailer lässt Retro-Fans auf ein gelungenes Debut hoffen und einen Fehlkauf für 80 MS Points kann wohl jeder riskieren. Außerdem gibt es bei den XBLIG auch immer eine Demo.

Ninja Exorcist soll noch im Juni auf Xbox Live als Indie Game erscheinen. Ein Bundle mit allen 3 Episoden soll später für den PC folgen.

2 Comments

  1. Bitte, bitte! Lass es fürs PSN erscheinen! Sonst muss ich mir die PC Version holen und ich hasse es mit Tastatur zu zocken 🙁

Trackbacks for this post

  1. In den Fängen der Krake #5 · rndmboy - [...] Mudds – Critically Acclaimed! Verwirrung XL Sexismus in Videospielen Lollipop Chainsaw Indie-Tipp: Ninja Exorcist…
  2. Update: Ninja Exorcist erschienen « Polygonien.de - [...] einer Weile berichtete ich vom Retro-Sidescroller Ninja Exorcist. Inzwischen ist der 80 Points Titel endlich auf dem XBLIG [...]

Leave a Comment