About Us

Member Login

Lost your password?

Registration is closed

Sorry, you are not allowed to register by yourself on this site!

You must either be invited by one of our team member or request an invitation by contacting us via contact page.

Note: If you are the admin and want to display the register form here, log in to your dashboard, and go to Settings > General and click "Anyone can register".

Home > 52 Games Projekt > [52 Games] Thema 10: Übernatürlich

[52 Games] Thema 10: Übernatürlich

Meine ersten Gedanken beim Thema übernatürlich waren Geister und vor allem die Project Zero (bzw. Fatal Frame)-Reihe, da diese Serie aber ziemlich sicher auch von anderen erwähnt werden wird und ich Außerirdische nur bedingt mit dem Thema verbinde, habe ich mich für Folgendes entschieden:

Haunting – starring Polterguy
Bereits vor fast 20 Jahren für SEGAs Mega Drive erschienen, ist es zweiffellos eines der ungewöhnlichsten Spiele des Publisher-Riesen Electronic Arts. In der Rolle eines Geistes, der sich Polterguy nennt, ist es eure Aufgabe quasi in die Rolle der Paranormal Activity Macher zu schlüpfen und eine versnobte Familie nicht nur gehörig zu erschrecken sondern schlußendlich aus dem Haus zu jagen. Dazu wandelt ihr unsichtbar – nur der Hund kann eure Anwesend spüren – durch die Zimmer und springt in allerlei Alltagsgegenstände. Fortan verwandelt ihr den Wohnzimmerteppich in eine brodelnde Lavagrube, jagt Leute mit einer fliegenden Kettensäge durch die Garage oder lasst einen Hai aus dem Aquarium springen. All das verbraucht jedoch Ectoplasma – Ghostbusters lässt grüßen – ,welches die verschreckten Bewohner hinterlassen. Geht euch mal das Ectoplasma gänzlich aus, dann müsst ihr in die gefährliche Unterwelt hinabsteigen und dort neues Plasma sammeln.

Leider nutzt sich das Spielprinzip recht schnell ab und die Abstecher in die Unterwelt waren eher nervig, aber es ist ein wirklich ausgefallenes Spiel und nicht zuletzt darum in meiner Erinnerung geblieben. Wer es damals verpasst hat oder einfach noch mal spielen mag, der kann übrigens auch auf die EA Replay Collection (ab ca. 6 €) für die PSP zurückgreifen.

7 Comments

  1. Ah, eine schöne Wahl. „Haunting“ habe ich damals zu meiner Mega-Drive-Zeit leider nie gespielt, wollte es aber immer haben. Vielleicht sollte ich das doch endlich mal nachholen!

  2. Sieht ganz lustig aus! Ich bin immer noch am überlegen, was ich für ein Spiel wähle…

  3. Schaut super aus. Ich hatte leider nie ein MegaDrive, von daher sind mir solche Perlen leider entgangen.

  4. Ich habe bei den Thema anfangs auch an Project Zero gedacht, mich aber aus denselben Gründen wie du dagegen entschieden xD

    Das Spielprinzip von Haunting hört sich cool an. Mal nicht die guten Geisterjäger, die die bösen Geister vertreiben. An sich hört es sich ziemlich lustig an. Wenn ich Reviews zu älteren Spiele lese, nervt es mich immer, dass selbst wenn ich sie jetzt zocke, einfach ein komplett anderes Gefühl auskommt, weil man sie ja auch mit den Sachen vergleicht, die jetzt auf den Markt sind.

  5. Hört sich total lustig an =D vielleicht hol ich mir noch die Replay Collection. So ein Spiel hätt ich EA ja eigentlich gar nicht zugetraut, aber da muss man wirklich auch in den Kellern der Publisher rumstöbbern.

Trackbacks for this post

  1. [52 Games] Thema 11: Tiere » 52 Games » Zockwork Orange - [...] / Threeblades: Ace Combat 5 / Videogametourism: Deity / Webschnorcheln: Black & White 2 / Polygonien: Haunting – starring…

Leave a Comment